11.10 - 11.30 Uhr
Fachtagung «Pendlermobilität 2018» / Teil 1 (vormittag) Halle 9.2. D

Pendeln - Ein Gesundheitsrisiko?

Dr. Urs Näpflin

Leiter Fachgruppe Beratung/Präventionsangebote, Suva, Luzern

Pendeln kann Ihre Gesundheit gefährden. Von den jährlichen 500‘000 Freizeitunfällen entfallen auf den Arbeitsweg 4% oder gut 20‘000 Unfälle mit hohe Kosten von 191 Mio. CHF.  Durchschnittlich 1 Stunde pro Tag – bei 9% gar über 2 Stunden- werden täglich für den Arbeitsweg aufgewendet. Bewegungsmangel, Stress und Zeitverlust können die negativen gesundheitlichen Folgen davon sein. Kurze Arbeitswege, kurze Pendelzeiten und körperlich aktives Pendeln senken das Krankheits- und Absenzrisiko, erhöhen die Work-Life Balance und erwiesenermassen die Lebenszufriedenheit.

Urs Näpflin hat nach seiner Ausbildung zum Pflegefachmann und nach dem Lizentiat in Psycholgie an der Universität Zürich an der ETH Zürich im Bereich Arbeitswissenschaften  doktoriert. Als Arbeitspsychologe leitet er in der Suva seit neun Jahren die Fachgruppe Präventionsberatung. Mit seinem Fachteam, bestehend aus den Spezialisten der Bereiche HR, Ergonomie-Physiotherapie, Arbeitspsychologie und Bewegungswissenschaften berät er Betriebe im ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagement. Die bearbeiteten Fachthemen reichen vom Stressmanagement über die Themen Schichtarbeit, Schlaf  und Nicht-Berufsunfallprävention bis zur Ergonomie am Arbeitsplatz.