14.15 - 14.40 Uhr
Halle 9.2. B / Forum 5 «Mobilitätsimpulse»

Coworking als Standortvorteil in Agglomerationen und ländlichen Gemeinden?!

Remo Rusca

Partner, VillageOffice Genossenschaft

Eine sinnvolle Alternative in einer zusehends flexiblen Arbeitswelt fehlt. Um die Verkehrsspitzen zu brechen, braucht es ebenfalls Angebote, die Menschen von ihren Gewohnheiten wegbringen. Eine Alternative zu Firmenarbeitsplatz und Home Office – ein VillageOffice – kann ein Impuls sein. Wann und wieso trifft das zu und wieso können Gemeinden dies als Chance nutzen? Diese und andere Fragen führt Herr Rusca in diesen 20 Minuten aus.

Mit Berufsmatura und 1,5 Jahren internationalem Banking stieg Remo Rusca 1999 in die Marketingbranche ein. In über 15 Jahren erlangte er praktische Erfahrungen in der Schweiz und im Ausland zu Marke, Reputation, Nachhaltigkeit, Events und Kommunikation. In dieser Zeit bildet er sich kontinuierlich weiter und war als Dozent tätig. Im Team überführte er 2005 eine Segelyacht und publizierte seine Sponsoringarbeit in der NZZ. Als Teenager engagierte er sich für Kultur, Jugend und Politik. Heute engagiert er sich unternehmerisch für das junge Genossenschaftsunternehmen VillageOffice mit dem Purpose „Arbeite, wo Du lebst“ und in Themen der „neuen Arbeit“ rund um Agilität, Dezentralität, Vertrauenskultur und Selbstorganisation auf Basis eigener Erfahrungen.