11.00 - 11.20 Uhr
Halle 9.2. B / Forum 2 «Mobilitätsmanagement»

Urbanes Mobilitäts- und Verkehrsmanagement – welche Möglichkeiten haben wir?

Remo Fischer

Projektleiter Verkehrsplanung, Verkehrsgrundlagen und Verkehrstechnik , EBP Schweiz AG, Zürich

Im Kontext einer verkehrspolitisch abgestimmten Strategie ist das urbane Mobilitäts- und Verkehrsmanagement ein gesamtheitlicher Ansatz zur Lenkung und Befriedigung der Mobilitätsbedürfnisse in dicht besiedelten Räumen. Es bezieht sowohl die Nachfrage als auch das Angebot mit ein und steht im Einklang mit einer nachhaltigen Entwicklung. Neben klassischen verkehrsplanerischen Instrumenten und Massnahmen stehen uns vermehrt auch Daten und neue Technologien zur Verfügung, um die Mobilitätsbedürfnisse besser zu befriedigen und den Verkehr gleichzeitig siedlungsverträglich(er) abzuwickeln. Herr Fischer wird in seinem Referat auf verschiedene mögliche Ansätze eingehen.

Remo Fischer ist Verkehrsingenieur SVI und arbeitet bei EBP Schweiz AG als Projektleiter in den Bereichen Verkehrsplanung, Verkehrsgrundlagen und Verkehrstechnik. Sein Spezialgebiet sind Gesamtverkehrskonzeptionen, Verkehrsmanagement und intelligente Transportsysteme. Er befasst sich seit mehreren Jahren mit der Frage, wie neue Technologien und Daten die Mobilität von Morgen effizienter und verträglicher gestalten können. Unter anderem war er massgebend beteiligt an der Studie «Einsatz automatisierter Fahrzeuge in der Schweiz – Denkbare Anwendungen und Effekte in der Schweiz» sowie bei der Entwicklung eines neuen Prognoseinstruments für die Verkehrssteuerung im Raum St. Gallen.