10.45 - 11.05 Uhr
Forum 1: Digitale Transformation (9.0. A/B)

Leadership in der Arbeitswelt 4.0

Prof. Dr. Heike Bruch

Direktorin Institut für Führung und Personalmanagement, St.Gallen, Universität St.Gallen

90% befinden sich in einer New Work Transformation, einem Wandel ihrer Arbeitsformen. Mit diesem Umbruch in Richtung einer Arbeitswelt 4.0 gehen grundlegend neue Anforderungen an Leadership und Kultur einher. Bisher haben nur sechs Prozent der Unternehmen die New Work Transformation erfolgreich bewältigt. Die Mehrzahl verharrt trotz Änderungsbemühen in traditionellen Arbeitsformen oder ist mit der Arbeitswelt 4.0 überfordert.

Warum ist dies so und was machen die Erfolgreichen, sogenannten «erfolgreichen Pioniere» anders? Ergebnis unserer Studien bei mehr als 20.000 Personen ist der New Work and Culture Check – dieser ermöglicht nicht nur eine Standortbestimmung bezogen auf die Arbeitswelt 4.0. Der Check zeigt auch sechs entscheidende Kulturmerkmale, die Unternehmen erfolgreich in der neuen Arbeitswelt machen und erfolgreiche Pioniere von anderen Unternehmen unterscheiden:  (1) Führung mit Sinn und Vision, (2) verbindliche Kulturregeln, (3) flexible Strukturen, (4) ausgeprägte Selbstkompetenzen, (5) agile Arbeitsmethoden sowie (6) ein proaktives Top-Management. Diese Merkmale einer Arbeitskultur 4.0 sollte Führungskräfte gezielt fördern und in einer New Work Transformation entwickeln. Die Arbeitswelt 4.0 und die neue Führung ist anspruchsvoll. Jedoch sind damit umfassende Chancen verbunden – Inspiration, Innovation, und eine viel attraktivere Arbeitswelt nicht nur für die neuen Generationen.

 

Heike Bruch ist Leadership-Professorin an der Universität St. Gallen. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und promovierte an der Universität Hannover. Seit 2001 ist Heike Bruch Professorin und Direktorin des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St.Gallen. Sie ist u.a. im Vorstand der DGFP (Deutsche Gesellschaft für Personalführung), Präsidentin der Academic Jury des Wings of Excellence Award und wissenschaftliche Leitung von TOP JOB. Sie berät Top Führungskräfte in ganz Europa auf den Gebieten Leadership, Energie und Kultur-Change. Im Jahr 2016 gründete sie das Spin-off energy factory St. Gallen. 

Für ihre wissenschaftlichen Leistungen wurde Heike Bruch bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2017 erneut als führende Wissenschaftlerin in der Personalforschung im deutschsprachigen Raum sowie im Jahr 2017 durch die erneute Wahl unter die TOP 100 Frauen der Schweiz.