13.45 - 14.15 Uhr
Forum 4: Nachhaltiges Bauen (Halle 9.2 B)

Überdenken wir die Strategie der Gebäudegestaltung: Die Zukunft ist zirkulär.

Hans Goverde

Kraaijvanger Architects, Rotterdam (NL)

Für Hans Goverde ist ein Gebäude optimal konzipiert, wenn es Energie erzeugt, Luft und Wasser säubert, keinen Abfall verursacht und Raum für Biodiversität bietet. Wir setzen jeweils vor allem gesunde, wiederverwertbare Materialien ein und bemühen uns, sämtliche Energie- und Rohstoffkreisläufe des Gebäudes bei unseren Projekten zu schliessen. Unsere Ambition lautet somit bei jedem Entwurf 100% Cradle-to-Cradle und optimale Energieerzeugungskapazität. Diesbezüglich war unser Entwurf für das Verwaltungsgebäude der Stadt Venlo ein grosser Sprung vorwärts.

Die Architektur-Entwürfe von Hans Goverde sind jederzeit einem umfassenden prüfenden Blick unterworfen. Als Partner bei Kraaijvanger Architects liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit in der hohen Dichte von Städten, multifunktionellen Gebäuden und integralem Entwurf-Prozess. Zirkuläre Zusammenhänge  formen die Basis seines Denkens: Ein Gebäude muss der Gesundheit seiner Bewohner und der Umgebung zu Gute kommen; d.h. sämtliche Materialien müssen giftfrei und ‚upcyclebar‘ sein. Hans Goverde hat beim letzten bemerkenswerten  Projekt – das Stadtverwaltungsgebäude von Venlo in den Niederlanden – ein Cradle-to-Cradle Entwurf ausgearbeitet, der sich auf die Gesundheit seiner Bewohner und Umgebung  konzentriert. Mit der selben Philosophie ist auch das Early-Childhood Zentrum, ein Erweitungsbau der Amerikanischen Schule in Wassenaar,  umgesetzt worden. Dabei werden die Kinder auf natürliche Art und Weise mit der Zirkularität des Gebäudes in Kontakt gebracht.